51. Verkehrsgerichtstag in Goslar

Deutscher Verkehrsgerichtstag in Goslar – Wir bleiben am Puls der Zeit!

Um Schadensersatzforderungen in angemessener Zeit und Höhe durchzusetzen, kommt es auf die richtigen Argumente an. Der Deutsche Verkehrsgerichtstag bietet uns die Möglichkeit aktuellste Tendenzen und Meinungen aus Politik, Rechtsprechung und Expertenkreisen aufzunehmen und dadurch die Schadensersatzansprüche unserer Mandanten noch exakter zu beziffern, zu begründen

Verkehrsgerichtstag in Goslar

© Sebastian Göbel/pixelio

Vom 23. bis 25. Januar 2013 veranstaltet der Verein „Deutscher Verkehrsgerichtstag – Deutsche Akademie für Verkehrswissenschaft – e. V.“ den 51. Deutschen Verkehrsgerichtstag in Goslar. Als wichtiges Forum für den Erfahrungsaustausch der Verkehrsrechtsexperten, ist der Verkehrsgerichtstag Inbegriff für die Entwicklung verkehrsrechtlicher Fragen.

Rechtsanwalt Helmut Gräfenstein, langjähriger Teilnehmer des Kongresses und ein bekannter Experte auf diesem Gebiet, und Rechtsanwältin Sandra Deller werden sich in Goslar für unsere Kanzlei über den aktuellen Diskussionsstand verkehrsrechtlicher Themen informieren.

Die Arbeitskreise befassen sich mit Themen der Verkehrspolitik, der Verkehrstechnik und angrenzender Bereiche der Verkehrswissenschaft, die für Gesetzgebung, Rechtsprechung, Rechtsberatung, Verwaltung und Versicherungswirtschaft und auch für die Allgemeinheit der Verkehrsteilnehmer von aktuellem Interesse sind.

In diesem Jahr sind folgende Programmpunkte für unsere Mandanten von besonderer Bedeutung:

  • Erwerbsschadensermittlung bei Verletzung vor oder kurz nach dem Berufseinstieg
  • Minderjährigenschutz versus Schutz der anderen Unfallbeteiligten – zwei sich ausschließende Prinzipien?
  • Schadenmanagement der Rechtsschutzversicherer im Verkehrsrecht

Wir werden Sie über die Empfehlungen des 51. Verkehrsgerichtstag, die wichtige Entscheidungshilfen für die Politik sind und häufig bei der Ausgestaltung von Gesetzen und Vorschriften berücksichtigt werden, auf dem Laufenden halten.

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Möchten Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema sagen?
Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.