Anwaltsbüro Quirmbach und Partner, Schmerzensgeld und Arzthaftungsrecht
Logo
Wir helfen Ihnen gerne und sofort. Rufen Sie an: 02602 - 99 96 955 oder schreiben Sie uns. Kostenlos und unverbindlich.
Anwaltsbüro Quirmbach und Partner, Schmerzensgeld nach Unfall, Arzthaftungsrecht Schmerzensgeld und Schadensersatz nach Unfall, Arzthaftungsrecht

Ihre Spezialisten für Schmerzensgeld und Schadensersatz bei schweren Verletzungen nach Unfällen

Rechtsanwalt Thomas Gfrörer, Anwalt für BrandopferSie suchen Hilfe, weil Sie unter den Folgen eines schweren Unfalls leiden. Wir sind ein hoch spezialisiertes Team von Anwälten im Bereich der Unfallschadenregulierung nach schweren und schwersten Personenschäden. Wir setzen uns mit aller Kraft für Ihre Entschädigung und Ihr Schmerzensgeld ein. Darauf können Sie sich verlassen.

"... bevor unsere Akte geschlossen wird, möchten wir Ihnen ganz herzlich danken: für das Ergebnis, welches Sie für uns erzielt haben, für Ihre engagierte Arbeitsweise, Ihre Empathie, Ihre Zuverlässigkeit... "

mehr zu Personenschäden nach Unfällen mehr erfahren über Schmerzensgeld und Schadensersatz

Ihre Patientenanwälte für Arzthaftung und Medizinrecht
 

Rechtsanwalt Martin Quirmbach, ArzthaftungsrechtOpfer von Behandlungsfehlern stehen oft ratlos und voller Verzweiflung vor scheinbar unüberwindbaren Hindernissen. Unsere Fachanwälte sind spezialisiert auf Arzthaftungsrecht und Medizinrecht. Wir vertreten deutschlandweit ausschließlich die Patientenseite. Vertrauen Sie unserer Erfahrung und Kompetenz.

"Wir möchten uns recht herzlich bei Ihnen für diesen großartigen Erfolg bedanken. Durch Ihre Mühe und Beharrlichkeit wurde es möglich, daß wir eine lange Zeit des Zweifelns und Hoffens jetzt abschließen können."

mehr zu Arzthaftungsrecht mehr erfahren über Arzthaftungsrecht

Quirmbach und Partner

Experten-Videos auf YouTube

 


Neues in unserem Blog

1. Februar 2016
Unfall auf witterungsbedingt gewählt längerem Arbeitsweg gilt als Wegeunfall

Rechtsanwältin Melanie KampterMitte Januar kehrte der Winter zurück, es wurde kalt und die Straßenverhältnisse waren winterlich. Wie so oft, kam es in diesen Tagen aufgrund der glatten und teilweise schlechtgeräumten Straßen immer wieder zu Verkehrsunfällen. Passieren diese Unfälle auf dem Weg zur Arbeit – in der Regel der unmittelbare Weg zwischen Wohnung und Arbeitsstelle -, handelt es sich um sogenannte Wegeunfälle, die über die gesetzliche Unfallversicherung versichert sind.
Was ist, wenn Sie in einer sehr ländlichen Regionen leben, in der die Straßen nicht oder nur vermindert geräumt und gestreut werden?

zum Blogbeitrag zum Beitrag

25. Januar 2016
Mitverschulden des Patienten

Irem Scholz, RechtsanwältinAuf der 15. Herbsttagung der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein diskutierte die Arbeitsgruppe Arzthaftungsrecht die Frage des Mitverschuldens des Patienten im Rahmen einer ärztlichen Behandlung (§ 254 BGB).
Wirkt der Patient trotz entsprechender Hinweise des Arztes bei der Behandlung nicht in der erforderlichen Form mit, lässt er also die von einem ordentlichen und verständigen Menschen zur Vermeidung eigenen Schadens zu erwartende Sorgfalt vermissen, ist ihm ein Mitverschulden anzulasten (vgl. BGH, Urteil vom 17.12.1996 - VI ZR 133/95). Die Mitwirkung bzw. die fehlende Mitwirkung des Patienten nennt man Compliance bzw. Non-Compliance. Verletzt der Patient die ihm obliegende Pflicht, kann im Falle eines nachgewiesenen Behandlungsfehlers der Schadenersatzanspruch gekürzt werden oder ganz wegfallen.

zum Blogbeitrag zum Beitrag

Aktuelle Veröffentlichungen

Neuerscheinung

Buch KapitalisierungstabellenKapitalisierungstabellen: Ersatzansprüche bei Personenschäden richtig berechnen
Autoren: Sebastian Quirmbach, Helmut Gräfenstein, Sandra Deller

29,00 €, ISBN 978-3-8240-1401-9, Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH

zfs  zum Buch "Kapitalisierungstabellen"

zfs - Zeitschrift für SchadensrechtAktuelle Fragen aus der Praxis des Rehabilitationsmanagements
Ein Beitrag von Rechtsanwalt Helmut Gräfenstein
erschienen in der zfs - Zeitschrift für Schadensrecht, Heft 4, 2015

zfs  zum Beitrag "Aktuelle Fragen ..."

zfs - Zeitschrift für Schadensrecht Kapitalisierung von Renten. Zinsfuß, Dynamisierung, Kapitalertragssteuer.
Ein Beitrag von Rechtsanwältin Sandra Deller und Rechtsanwalt Helmut Gräfenstein
erschienen in der zfs - Zeitschrift für Schadensrecht, Heft 2, 2014

zfs zum Beitrag "Kapitalisierung"

Veöffentlichungen Weitere Veröffentlichungen

Anwaltsbüro
Webakte Arzthaftung und Personenschäden
Die WebAkte
Als besonderen Service bieten wir Ihnen mit der WebAkte den Zugriff auf unser sicheres Online-Büro. Mit der WebAkte sind wir stets in Ihrer Nähe - rund um die Uhr.

WebAkte WebAkte
Imagevideo Anwaltsbüro Quirmbach und Partner
Wir stellen uns vor - Video
Sie möchten mehr über uns erfahren? Wissen, mit wem Sie es zu tun haben? Oder einfach nur unsere Arbeitsweise kennenlernen? Wir stellen uns in einem Video vor.

Über uns Video ansehen
Anwaltsbüro Quirmbach und Partner
Das Anwaltsbüro
Unser Anwaltsteam hat durch lange Erfahrung und konsequente Fortbildungen Expertenstatus im Bereich Personenschadenregulierung nach Unfällen und Behandlungsfehlern.

Kanzlei Das Anwaltsbüro
Team des Anwaltsbüro Quirmbach und Partner
Das Team
Teamwork macht uns stark. Gemeinsam finden wir für Ihren Fall die beste Strategie, handfestes Fachwissen und die passende Taktik. Sie profitieren davon.

Team Das Team
 
Quirmbach und Partner

Social Media

Blog zu Arzthaftungsrecht, Medizinrecht, Schmerzensgeld Facebook Google+ Twitter Xing YouTube

Bleiben Sie informiert. Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter