• Fragen und Antworten

Anwalt wechseln, Standort des Anwalts, Zusammenarbeit über das Internet …

Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen

Ist Ihre Ersteinschätzung wirklich kostenlos?

Dazu sagen wir uneingeschränkt ja. Unsere Ersteinschätzung ist für Sie kostenlos und unverbindlich.

Kosten entstehen erst dann, wenn Sie uns mit der Unterzeichnung der Vollmacht das Mandat erteilen. Im Vorfeld sprechen wir ausführlich mit Ihnen über die Honorierung, denn das ist für Sie und auch für uns wichtig. Gemeinsam mit unseren Mandanten haben wir immer eine für beide Seiten akzeptable Lösung gefunden.

Warum soll ich überhaupt einen Anwalt beauftragen?

Je schwerwiegender die gesundheitlichen Folgen nach einem Unfall oder Behandlungsfehler sind, umso wichtiger ist es, sich an einen Fachanwalt zu wenden. Immer wieder stellen wir fest, dass einige Versicherer selbst in vermeintlich eindeutigen Fällen die Schadensregulierung massiv verzögern oder gleich ganz verweigern. Mit einem spezialisierten Anwalt (Fachanwalt für Verkehrsrecht bzw. Fachanwalt für Medizinrecht) an der Seite erhöhen sich Ihre Erfolgschancen deutlich. Wer auf eigene Faust versucht, zu seinem Recht zu kommen, steht in der Regel auf verlorenem Posten und wird bei der Regulierung der Schmerzensgeld- und Schadensersatzansprüche extrem benachteiligt.

Der Verursacher muss für Schmerzensgeld und Schadensersatz einstehen und erstaunlich oft werden Schadensersatzansprüche nicht berücksichtigt. Dazu gehören Positionen, die im Einzelfall sogar noch höher ausfallen können als der Schmerzensgeldanspruch: z.B. der Verdienstausfall, der Haushaltsführungsschaden oder der Mehrbedarfsschaden. Diese Schäden müssen korrekt ermittelt und beziffert werden, um dann die Schadensersatzansprüche konsequent durchzusetzen. Wir haben hier häufig Beträge erzielt, die die Erwartungen der Mandanten weit übertroffen haben.

Kann ich einfach so den Anwalt wechseln?

Sie können ein Anwaltsmandat jederzeit und ohne Begründung kündigen. Viele Anwälte haben sogar Verständnis dafür, wenn Mandanten eine spezialisierte Kanzlei wie Quirmbach & Partner einschalten, wenn es um die Regulierung von Personenschäden geht. Sollten Sie sich für einen Wechsel entscheiden, übernehmen wir in der Regel sämtliche organisatorischen Schritte, so dass Ihnen keine Arbeit entsteht.

Ganz wichtig: Die gegnerische Versicherung hat es nicht zu interessieren, ob und wie oft Sie den Anwalt wechseln. Es kommt nicht selten vor, dass wir für einen Mandanten die dritte oder gar vierte Kanzlei sind. Wir vergleichen das gerne mit der Suche nach einem geeigneten Therapeuten: Manchmal benötigt man eben mehrere Anläufe, um den richtigen Partner zu finden.

Kann Quirmbach & Partner in ganz Deutschland für mich aktiv werden?

Wir vertreten in unseren Spezialgebieten Personenschadenregulierung und Unfallrecht sowie Medizinrecht und Arzthaftungsrecht Mandanten aus ganz Deutschland. Denn Entfernungen spielen heutzutage ohnehin kaum noch eine Rolle. Dank moderner Technologien und der WebAkte, dem sicheren Online-Büro, können wir über räumliche Distanzen hinweg eng und vertrauensvoll mit unseren Mandanten zusammenarbeiten.

Und Sie werden sehen: Auch beim Austausch via E-Mail, Internet-Chat, Internet-Telefonie oder Videokonferenz entwickelt sich schnell ein sehr persönliches Verhältnis. Selbstverständlich ist darüber hinaus ein persönliches Kennenlernen in unseren Büros in Montabaur, Köln oder Wiesbaden möglich.

Wenn sich ein Rechtsstreit nicht vermeiden lässt, können wir Ihren Prozess überall in Deutschland führen: Wir vertreten Sie deutchlandweit bei sämtlichen Landgerichten und Oberlandesgerichten vertreten.

Ist der Standort des Anwalts wichtig?

Nein, der Standort spielt heutzutage dank Internet, WebAkte und anderer moderner Kommunikationsmethoden aus unserer Sicht keine große Rolle mehr. Viel wichtiger ist es, einen erfahrenen und spezialisierten Anwalt zu finden, der Sie in der Auseinandersetzung mit der gegnerischen Versicherung und vor Gericht kompetent und mit der notwendigen Durchsetzungskraft vertritt.

Bei Ihrer Suche nach einem geeigneten Anwalt sollten sich deshalb nicht auf Ihre Region beschränken. Viele unserer Mandanten, die zunächst skeptisch waren, sind aufgrund der reibungslosen Zusammenarbeit und der kurzen Bearbeitungszeiten zu begeisterten „Internet-Mandanten“ geworden. Überzeugen Sie sich selbst: Wir haben für Sie einige Rückmeldungen unserer Mandanten zusammengestellt.

Zusammenarbeit über das Internet – funktioniert das ?

Ja, das funktioniert sogar sehr gut. Wir sind sogar überzeugt, dass das in unserem Bereich deutlich besser funktioniert als traditionelle Formen der Zusammenarbeit – vor allem, weil die Kommunikation via Internet deutlich schneller und transparenter ist. So können wir Patientenakten, digitale Fotografien, Röntgenaufnahmen und vieles mehr blitzschnell versenden und in der WebAkte hinterlegen. Unsere Mandanten können die Dokumente dort jederzeit rund um die Uhr einsehen. Das schafft Transparenz, verkürzt die Bearbeitungszeiten und beschleunigt Verfahren erheblich. Die Rückmeldung unserer Mandanten sprechen eine eindeutige Sprache.

Bei Quirmbach & Partner haben wir schon früh auf moderne Kommunikationstechnologien und die Zusammenarbeit über das Internet gesetzt. Neben der Spezialisierung ist dies nach unserer festen Überzeugung ein zentraler Pfeiler für den Erfolg unserer Kanzlei. Inzwischen eifern uns viele Kanzleien nach, und dieser Trend wird dazu führen, dass die Internetkanzlei das klassische Anwaltsbüro überholen und teilweise ersetzen wird (zumindest in den dafür geeigneten Rechtsgebieten). Im Übrigen setzen auch die Gerichte zunehmend auf die Kommunikation über das Internet.

Was ist bei Quirmbach & Partner anders?

Zu unseren besonderen Merkmalen gehört neben dem papierlosen High-Speed-Büro die konsequente Spezialisierung: Unsere Anwälte haben jahrzehntelange Erfahrung mit der Regulierung von schweren Personenschäden nach Behandlungsfehlern oder Unfällen. Sie gehören zu den führenden Experten in ihren jeweiligen Rechtsgebieten. Das hat die WirtschaftsWoche eindrucksvoll bestätigt, als sie uns erneut zu einer der „TOP-Kanzleien 2019“ im Bereich Medizinrecht gekürt hat. Drei unsere Fachanwälte für Medizinrecht gehören zu den „TOP-Anwälten 2019“.

Neben der juristischen ist für uns auch die menschliche Komponente von großer Bedeutung: Wir interessieren uns für das Schicksal unserer Mandanten, hören ihnen genau zu und sind – über juristische Aspekte hinaus – einfühlsame Berater in einer sehr schwierigen Lebenssituation. Zudem ergänzt eine psychologische Beraterin unser Team und steht Mandanten für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Darüber hinaus sind wir überzeugte Teamplayer: Wir setzen zum Wohle unserer Mandanten konsequent auf Teamarbeit. Das macht uns schneller und besser, denn vier, sechs oder acht Augen sehen mehr als zwei.

Welche Schadensersatzbeträge stehen mir zu?

Beim Schmerzensgeld und Schadensersatz kommt es entscheidend auf Ihre individuelle Situation an. Pauschale Aussagen sind deshalb schwierig. Auch die häufig zitierten Schmerzensgeldtabellen sind nur sehr bedingt geeignet, individuelle Ansprüche zu beziffern.

Leider müssen wir allzu oft feststellen, dass geltend gemachte Schmerzensgeld-Ansprüche viel zu gering ausfallen oder bestimmte Schadenspositionen gänzlich außer Acht gelassen werden. Bei uns können Sie sicher sein: Wir ermitteln genau, was Ihnen zusteht – und scheuen uns nicht, hohe Beträge zu fordern.

Wer bearbeitet meinen Fall?

Unsere Mandanten profitieren sowohl von der Spezialisierung ihres persönlichen Anwalts als auch von dem Expertenwissen des gesamten Teams. Nachdem Sie uns das Mandat erteilt haben, bespricht Rechtsanwalt Gfrörer Ihren Fall ausführlich mit dem passenden Spezialisten in unserem Team und überträgt ihm die Verantwortung für die Aktenbearbeitung. Ihr Rechtsanwalt und dessen Assistentin stehen Ihnen telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Unser gesamtes Anwaltsteam überwacht die „Arbeit an der Sache“. In wöchentlichen Anwaltsbesprechungen werden Besonderheiten der einzelnen Fälle diskutiert und gemeinsam die besten Strategien entwickelt.

Da es kein eigenes Rechtsgebiet für Personenschäden gibt, berühren die juristischen Ansprüche von Unfallopfern und Opfern von Behandlungsfehlern verschiedene Fachbereiche. Unser Team setzt sich darum aus Experten für alle relevanten Rechtsfragen zusammen: Medizinrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht und Sozialrecht. Wir lassen Sie mit den Fragen außerhalb Ihrer Schadensersatzansprüche nicht allein, sondern unterstützen Sie auch bei Verhandlungen mit Ihrer privaten Unfallversicherung oder den Sozialversicherungsträgern. Fragen Sie einfach Ihren Anwalt oder dessen Assistentin.

Wann kann ich frühestens mit einem Ergebnis rechnen?

Wir können Ihnen die erste seriöse Zeitschätzung geben, sobald uns alle Informationen vorliegen. In jedem Fall ist die schnelle, außergerichtliche Lösung unser oberstes Ziel. In manchen Fällen gelingt es bereits nach ein paar Monaten, einen Abschluss zu erreichen. In Fällen mit kompliziertem Heilungsverlauf und ausstehenden Gutachten; muss man mit einer längeren Regulierungszeit rechnen. Besonders die Erstellung von Gutachten kann viele Monate dauern. Wenn sich außergerichtlich auch mit entsprechenden Gutachten keine Lösung abzeichnet, läuft es auf einen Prozess hinaus. Ein Prozess sollte immer nur die letzte aller Möglichkeiten sein, denn das Verfahren kann sich über Jahre hinziehen und das Ergebnis ist oft schwer vorhersehbar. Sobald die Haftung geklärt ist, machen wir eine dem Schaden angemessene Vorauszahlung bei der Gegenseite geltend, damit Ihre wirtschaftlichen Einbußen ausgeglichen sind und das Schmerzensgeld möglichst hoch bevorschusst ist. So werden Ihnen finanzielle Sorgen im Idealfall schnell genommen.

Steht mir ein Service zur Verfügung?

Selbstverständlich steht Ihnen ein Service zur Verfügung. Ihre direkten Ansprechpartner sind Ihr Rechtsanwalt und dessen Assistentin. Telefonnummern
und E-Mail-Adressen finden Sie unter dem Menüpunkt Team bzw. in den Anschreiben der Kanzlei. Ihre Fragen zur Technik/WebAkte beantwortet unser Serviceteam unter der Leitung von Frau Andrea Lotz unter der E-Mail-Adresse service@ihr-anwalt.com oder unter der Telefonnummer 0 26 02 – 99 96 90.

Von unserem Serviceteam erhalten Sie auch Fragebögen zur Mandantenzufriedenheit. Im Rahmen unseres Qualitätsmanagements ist es stets unser Ziel, uns weiter zu verbessern und die Zufriedenheit der Mandanten zu steigern.

Sollte es ausnahmsweise einmal Probleme in der Kommunikation geben, wenden Sie sich bitte auch
an unser Serviceteam.

Kann ich weitere Fragen stellen?

Unbedingt! Wir bitten sehr darum. Wir lieben schnelle Lösungen und brauchen deshalb Ihre Mitwirkung. Fragen Sie uns. Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und freuen uns, Ihnen zu helfen!

Rufen Sie uns an!

Montabaur: 02602 – 99 96 955 • Köln: 0221 – 65 04 88 80
Wiesbaden: 0611 – 711 868 68

Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich

In Montabaur, Köln und Wiesbaden sind wir persönlich für Sie da