Beiträge

Schadensersatz und Schmerzensgeld

Bestimmung der Höhe des Schadensersatzes nach Behandlungsfehler oder Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall oder einem Behandlungsfehler ist zunächst die Haftungssituation zu klären. Gerade im Bereich des Arzthaftungsrechts wird häufig erst ein langer Streit um die Haftung geführt, bis die Gegenseite endlich in die konkrete…
Helmut Gräfenstein, Rechtsanwalt

700.000 Euro Schmerzensgeld für Geburtsschaden

Die Geburt eines schwergeschädigten Kindes ist der Albtraum aller Eltern, aus einem der schönsten und größten Ereignisse wird eine Katastrophe: Die Herztöne des Babys verschwinden, ein Notkaiserschnitt wird angesetzt, auf den eine 15-minütige…
Martin Quirmbach, Rechtsanwalt und Seniorpartner

Behandlungsfehler – kritische Stellungnahme zu einem Artikel in SpiegelOnline

Am 6.5.2014 berichtete SpiegelOnline über die aktuelle Behandlungsfehler-Statistik des Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK): "Verdachtsfälle auf ärztliche Behandlungsfehler nehmen zu". Die Informationen und Hinweise in diesem…
Sandra Deller, Rechtsanwältin

Haftung auch ohne Einverständnis des Tierhalters?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 30.04.2013 ein durchaus diskussionswürdiges Urteil aus dem Bereich der Tierhalterhaftung getroffen, das besagt, dass es für eine Haftung des Pferdehalters grundsätzlich unerheblich ist, ob derjenige, der…
Sandra Deller, Rechtsanwältin

Gefährdungshaftung – was ist das?

Normalerweise setzt ein Schadensersatz ein schuldhaftes Verhalten (Vorsatz oder Fahrlässigkeit) des Schädigers voraus. In bestimmten Fällen besonderer Gefährdung gibt es allerdings Ausnahmen von diesem Prinzip. Ein Ersatzanspruch besteht…
Anwaltsbüro Quirmbach & Partner, Arzthaftungsrecht und Schmerzensgeld

Schadenersatz und Schmerzensgeld auch für verletzte Angehörige

Was viele nicht wissen: Verursacht ein Familienangehöriger einen Unfall, haben verletzte Angehörige Anspruch auf Schadenersatz und Schmerzensgeld, wenn sie selbst und unmittelbar Verletzungen erlitten haben. Das Ehepaar N. ist mit seinen…
Rechtsanwältin Ines Gläser, Fachanwältin für Medizinrecht

Fehlende Motorradstiefel führen nicht automatisch zur Mithaftung

Verletzen sich Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall erheblich am Fuß, weil sie Sportschuhe tragen, müssen sie deswegen für die Unfallfolgen nicht automatisch mithaften. Das Tragen spezieller Motorradschuhe ist weder vom Gesetz vorgeschrieben,…
Helmut Gräfenstein, Rechtsanwalt

Versicherungsleistungen nach einem Verkehrsunfall

Kfz-Haftpflicht, gesetzliche, berufliche und private Unfallversicherung – wer zahlt nach einem Verkehrsunfall? Was die meisten nicht wissen: Kfz-Haftpflicht und Unfallversicherungen, egal ob beruflich oder privat abgeschlossen, bestehen…