Beiträge

Vermeidung von Geburtsschäden

Geburtshilfe: Viele Hebammen betreuen drei Gebärende gleichzeitig

Ein neues Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags bestätigt einen erheblichen Personalmangel bei Hebammen und zudem eine hohe Arbeitsbelastung. Wie aus dem Gutachten hervorgeht, muss fast jede zweite Hebammen in Deutschland…
Geburtsschäden bei werdenden Müttern

Geburtsschäden: Kind gesund – und die Mutter? Behandlungsfehler bei (werdenden) Müttern

Von einem Geburtsschaden spricht man in der Regel dann, wenn ein Kind durch einen Fehler des Frauenarztes während der Schwangerschaftsvorsorge, durch Fehler von Hebammen oder Ärzten bei der Geburt und der Neugeborenenversorgung gesundheitlich…
CTG

Geburtsschaden - 400.000 € Schmerzensgeld bei Hirnschädigung

Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm befasste sich in seinem Urteil vom 19.03.2018 (Az. 3 U 63/15) mit der Frage, welche Pflichten ein niedergelassener Frauenarzt bei der Auswertung eines CTG bei einer Schwangeren hat, wenn es außerhalb der Mutterschafts-Richtlinien…
Pflegemehrbedarfsschaden

Der Pflege-und Betreuungsmehraufwand bei Vergleichen in Geburtsschadensfällen

Im Rahmen von Vergleichen bei Geburtsschadensfällen spielt der Schadenersatz des Pflege- und Betreuungsmehraufwandes eine wesentliche Rolle. Kinder, die durch einen Geburtsschaden geschädigt wurden, erleiden meist einen sauerstoffbedingten…
Geburtsschadensrecht, Geburtsschaden, Geburtsschäden

Geburtsschäden – schicksalhaft oder vermeidbar?

Die Quote der bei den Medizinischen Diensten der Krankenkassen und den Ärztekammern nachgewiesener Fehlbehandlungen liegt im Schnitt schon seit vielen Jahren recht konstant zwischen 20 und 35%. Nach Daten eines der größten deutschen Versicherungsunternehmen…
Geburtsschadensrecht, Geburtsschaden, Geburtsschäden

Opfer von Geburtsschäden – von der Politik vergessen

Nicht zum ersten Mal in diesem Jahr erlangt der bedauernswert Fall eines geburtsgeschädigten Kindes die gleiche Medienaufmerksamkeit wie ein aktueller Fall in einem SPIEGEL ONLINE-Bericht. Ausschlaggebend für die vermeidbar verzögerte Geburt…
geburtsgeschädigtes Kind

Schadenersatzansprüche geburtsgeschädigter Kinder: der Ersatz des Erwerbsschadens

Werden Kinder im Rahmen der Geburt durch einen Behandlungsfehler des Arztes oder der Hebamme in ihrer Gesundheit schwer geschädigt, liegt es nahe, bei dem Gedanken an Schadenersatz vor allem an Schadenspositionen wie Schmerzensgeld und Pflegemehrbedarfsschaden…
Probleme bei der Geburt

Komplizierte Bedingungen in der Geburtshilfe

„Wozu ich gezwungen werde, ist gefährlich.“ sagt Hebamme Kati in einem Bericht auf SPIEGEL ONLINE (bento) vom 23. Dezember 2017. Hoffnungslos überlastet, unterbezahlt und im Stich gelassen: Das ist der berufliche Alltag von Hebammen,…
Jan Tübben, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht

Hinderliche Ermittlungsverfahren und Verzögerungstaktiken in Geburtsschadensverfahren

Aktuell erlangt erneut der Fall eines unter der Geburt geschädigten Kindes und das Verfahren gegen die bayerische Entbindungsklinik Medienbekanntheit. Der nun in Spiegel Online dargestellte Fall des kleinen Johnny aus Bayreuth wirft neben dem…