Beiträge

Rechtsanwältin Ines Gläser, Fachanwältin für Medizinrecht

Mitursächlichkeit im Arzthaftungsrecht

Die Voraussetzung für die erfolgreiche Durchsetzung von Ansprüchen aufgrund eines Behandlungsfehlers ist zum einen ein gutachterlich festgestellter Behandlungsfehler. Eine weitere Voraussetzung ist, dass der Behandlungsfehler zu einem Gesundheitsschaden…
schadensersatz und schmerzengeld

Kurzgefasst: Schadensersatzansprüche nach einem Unfall oder Behandlungsfehler

Opfer von Verkehrsunfällen und von Behandlungsfehlern haben zum einen Anspruch auf Schmerzensgeld, den sogenannten immaterielle Schaden. Darüber hinaus gibt es aber auch noch den materiellen Schadensersatzanspruch. Dazu gehören einige…
Corinna Engelskirchen, Anwältin

Kein Anspruch auf Schadensersatz bei übersehener Schwangerschaft

Trotz einer möglicherweise fehlerhaft nicht erkannten Schwangerschaft besteht kein Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld gegen die behandelnde Gynäkologin, so ein Urteil des OLG Oldenburg vom 18.11.2014 – Az. 5 U 108/14. Im vorliegenden…
Quirmbach & Partner: Top-Kanzlei für Medizinrecht 2019

Ärztliche Aufklärung – die Selbstbestimmungs- bzw. Eingriffsaufklärung

Immer wieder hören wir von unseren Mandanten den Satz: „Das hat mir der Arzt aber vorher nicht gesagt.“ Eine Aussage, die sich auf das Aufklärungsgespräch bezieht. Es gibt zwei Arten von Aufklärungsgesprächen: Zum einen die Selbstbestimmungs-…
Anwaltsbüro Quirmbach & Partner, Arzthaftungsrecht und Schmerzensgeld

Koloskopie mit anschließender Peritonitis – ein Behandlungsfehler?

Häufig vertreten wir Mandanten, die an den schwerwiegenden Folgen einer nicht bzw. einer zu spät erkannten Bauchfellentzündung (Peritonitis) leiden. Wie kann es überhaupt dazu kommen? Und was muss bei der Behandlung beachtet werden, um eine…
Thomas Gfrörer, Rechtsanwalt und Partner

„Kann ich den eigentlich verklagen?“ Die Rolle von Strafrecht und Zivilrecht nach einem Unfall oder Behandlungsfehler

"Ich will, dass derjenige, der mir das angetan hat, verklagt wird und seine gerechte Strafe bekommt", ist ein Satz, der uns in unserer juristischen Praxis sehr häufig begegnet. Gemeint ist damit der Unfallverursacher oder der Arzt, der dem…
Anwaltsbüro Quirmbach & Partner, Arzthaftungsrecht und Schmerzensgeld

Behandlungsfehler: Wann hat ein Patient Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld

Im Rahmen unserer täglichen Arbeit erleben wir oft Situationen, die für den juristischen Laien schwer nachvollziehbar sind. So kann es vorkommen, dass Gutachter zwar einen Verstoß gegen die Regeln und Standards der medizinischen Wissenschaft…
Corinna Engelskirchen, Anwältin

Beweisschwierigkeiten bei Infektionen

Das Oberlandesgericht Hamm entschied in einem aktuellen Urteil (Urteil vom 11.04.2014, Az: 26 U 166/13), dass ein Patient, der aufgrund einer Infektion seines Kniegelenks mehrfach operiert werden musste, keinen Schadensersatzanspruch gegen die…
Anwaltsbüro Quirmbach & Partner, Arzthaftungsrecht und Schmerzensgeld

Behandlungsfehler 2013 - was sagen die Statistiken

Im Jahr 2013 haben sich ca. 12.000 Patienten wegen vermuteter Behandlungsfehler an die Ärztekammern gewandt. In ca. 2.200 Fällen wurde, so die aktuellen Statistiken der Ärztekammern, der Behandlungsfehler bestätigt. Der Medizinische Dienst…