Fachanwaltschaft und Erfahrung – zwei Schlüssel zum Erfolg

Eine der wichtigsten Aufgaben des Anwalts im Bereich der Personschadenregulierung ist es, die dem Geschädigten zustehenden Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche in der richtigen Höhe und im richtigen Umfang durchzusetzen. Denn es nutzt dem Geschädigten wenig, wenn die Schuld der Gegenseite bewiesen ist, er aber keinerlei adäquate Entschädigung erhält. Weiterlesen

Versicherungsleistungen nach einem Verkehrsunfall

Kfz-Haftpflicht, gesetzliche, berufliche und private Unfallversicherung – wer zahlt nach einem Verkehrsunfall?

Was die meisten nicht wissen: Kfz-Haftpflicht und Unfallversicherungen, egal ob beruflich oder privat abgeschlossen, bestehen grundsätzlich nebeneinander und sind unabhängig voneinander eintrittspflichtig. Geschädigte können daher bei allen genannten Versicherungen ihre Ansprüche geltend machen.
Weiterlesen

Ärztepfusch und Patientenrechte

Mehr als 11 000 Patienten haben sich im Jahr 2011 bei den Gutachterstellen der Landesärztekammern über eine falsche Diagnose oder Behandlung beschwert. In 2287 Fällen wurde ein Ärztefehler eingeräumt. Dies sind die aktuellen Zahlen, die die Bundesärztekammer in dieser Woche vorgelegt hat.
2287 Fälle zuviel! Und die Dunkelziffer ist weitaus höher. Weiterlesen

Hebammen protestieren: zu geringer Lohn – zu hohe Haftpflichtprämien

Anlässlich des Internationalen Hebammentags am 5. Mai gingen deutsche Hebammen bundesweit auf die Straße, um auf ihre schwierige berufliche Situation aufmerksam zu machen.

Die Haftpflichtprämien nicht nur für Hebammen, sondern für alle Geburtshelfer, gehören mit zu den höchsten, und das hat einen Grund. Das Risiko, dass bei einer Geburt das Kind und/oder die Mutter schwerst geschädigt werden und dadurch hohe Schadenersatz- und Schmerzensgeldansprüche entstehen können, ist sehr hoch.

Gerade während der Geburt ist das Kind extrem gefährdet. Eine Sauerstoffunterversorgung von nur wenigen Minuten kann verheerende Folgen haben und das Gehirn des Kindes auf Dauer schwer schädigen, was wiederum weitere Organschäden nach sich ziehen kann. Weiterlesen

Grünes Licht für das Patientenrechtegesetz?

Heute will das Bundeskabinett dem geplanten Patientenrechtegesetz grünes Licht geben.
Wir haben das Thema bereits im Januar in einem Blogbeitrag aufgegriffen. Schon damals haben wir darauf hingewiesen, dass die Inhalte des Gesetzes noch zu rudimentär sind, um die Rechte der Patienten wirklich und dauerhaft zu schützen.

Das Gesetz fasst in erster Linie bereits bestehende Regelungen und Gerichtsurteile zusammen. Eine der Hauptursachen für Behandlungsfehler, nämlich überlastete Ärzte, personelle Unterbesetzung und allgemeine Strukturmängel im Gesundheitswesen bleiben noch immer unberücksichtigt. Weiterlesen

Start in die Motorrad-Saison – Start in die Unfall-Saison

Ein Motorrad stellt an den Fahrer ganz andere Anforderungen als ein Auto und, anders als im Auto, ist der Fahrer den Gefahren ungeschützt ausgesetzt. Statistisch gesehen, haben Motorradfahrer ein deutlich höheres Unfallrisiko als Autofahrer und gerade zu Beginn der Motorrad-Saison häufen sich die Unfälle.

Gerade nach schweren und schwersten Unfällen sind die Unfallopfer, deren Familie und das Umfeld extremen Belastungen ausgesetzt. Die erlittenen Verletzungen führen häufig zu einer dauerhaften, schweren Behinderung und damit verbunden zu hohen finanziellen Einbußen. Wie geht es nun weiter? Was ist zu tun, damit die Zukunft des Geschädigten zumindest in finanzieller Hinsicht abgesichert ist? Wer tritt für den Schaden ein? An wen können Betroffene sich wenden? Weiterlesen