• Anwalt für Schmerzensgeld und Schadensersatz

Arzthaftungsrecht und Medizinrecht

Anwälte für Patienten

Anwälte für Patienten

Unsere Anwälte für Arzthaftungsrecht vertreten nach einem Behandlungsfehler ausschließlich Patienten – niemals den Arzt, das Krankenhaus oder die gegnerische Versicherung. Wir sind überzeugt: Es ist unmöglich, glaubwürdig beide Seiten zu vertreten.

Bundesweit für Sie aktiv

Wir arbeiten erfolgreich für Mandanten im gesamten Bundesgebiet und unsere Fachanwälte für Medizinrecht legen großen Wert auf engen persönlichen Kontakt. Zugleich nutzen wir konsequent die Möglichkeiten moderner Anwaltskommunikation.

Erfahren und kompetent

Dank unserer Spezialisierung und unserer fachlichen Kompetenz erzielen wir optimale Ergebnisse für unsere Mandanten. Vertrauen Sie auf mehr als 35 Jahre Erfahrung im Arzthaftungsrecht und Medizinrecht.

Rufen Sie uns an!

Montabaur: 02602 – 99 96 955 • Köln: 0221 – 65 04 88 80
Wiesbaden: 0611 – 711 868 68

Fragen Sie jetzt kostenlos an!

Schildern Sie uns Ihren Fall über das Anfrageformular.
Wir antworten gerne und sofort.

Es ist ein Albtraum: Der Arzt macht einen schwerwiegenden Fehler – und der Patient leidet für den Rest seines Lebens unter den Folgeschäden. Diese Situation ist uns leider nur zu gut bekannt. Denn unsere Kanzlei ist seit inzwischen 35 Jahren auf Arzthaftungsrecht spezialisiert und setzt Ihre berechtigten Ansprüche auf Schmerzensgeld und Schadensersatz nach schweren Behandlungsfehlern durch.

Anwälte auf Patientenseite

Unsere Fachanwälte für Medizinrecht und Arzthaftungsrecht vertreten bundesweit ausschließlich Opfer eines Behandlungsfehlers oder eines Geburtsschaden. Denn wir sind überzeugt: Es ist nicht möglich, glaubwürdig beide Seiten zu vertreten.

Dabei verstehen wir uns nicht nur als Ihr juristischer Beistand bei Behandlungsfehlern im Bereich der Arzthaftung und im Medizinrecht. Wir hören Ihnen zu und wir sind, soweit uns dies möglich ist, Ihre Berater und Ansprechpartner in einer für Sie sehr schwierigen Lebenssituation

Der Mensch ist etwas wert

Warum es sich lohnt, für sein Recht zu kämpfen

Experten im Arzthaftungsrecht – erfahren und kompetent

  • Voller Einsatz für Patienten

    Unsere Fachanwälte für Medizinrecht arbeiten ausschließlich für Patienten, niemals für den Arzt, das Krankenhaus oder deren Versicherung. Vertrauen Sie auf mehr als 35 Jahre Erfahrung im Arzthaftungs- und Medizinrecht.

  • Bundesweit für Sie aktiv

    Egal, wo Sie wohnen: Unsere Experten für Behandlungsfehler und Geburtsschäden vertreten Patienten in ganz Deutschland, denn Entfernungen spielen heutzutage so gut wie keine Rolle mehr.

  • Erfolgreich für unsere Mandanten

    Der Erfolg gibt uns Recht: Wir haben bereits sehr hohe Entschädigungssummen erstritten und von unseren Mandanten unzählige positive Rückmeldungen bekommen. Hier finden Sie eine ➤ Übersicht unserer Erfolge.

  • Konsequente Durchsetzung Ihres Anspruchs

    Wir interessieren uns für Ihr Schicksal, hören genau zu und prüfen Ihren Anspruch auf Schmerzensgeld und Schadensersatz akribisch. Das ist die Basis, um Ansprüche erfolgreich durchzusetzen.

  • Hohe Kompetenz dank Spezialisierung

    Die fachliche Spezialisierung ist der wesentliche Faktor unseres und damit auch Ihres Erfolges. Zudem arbeiten wir mit exzellenten Sachverständigen aus ganz unterschiedlichen Professionen zusammen.

  • Effektiv dank modernster Technik

    Wir setzen in unserer Kanzlei konsequent auf innovative Technologien zur Fallbearbeitung und Mandantenkommunikation. Das erhöht die Effizienz und sorgt für schnelle Ergebnisse.

Arzthaftungsrecht: Wann hat ein Patient Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld

Was schuldet der Arzt dem Patienten?

Normalerweise erwartet ein Patient, dass der Arzt ihn erfolgreich behandelt. Der Arzt schuldet dem Patienten allerdings keine erfolgreiche Behandlung der Grunderkrankung, er schuldet ihm „nur“ eine Behandlung nach den aktuellen medizinischen Standards. Eine nicht erfolgreiche Operation ist daher nicht automatisch gleichzusetzen mit einem Behandlungsfehler. Hat der Arzt diagnostisch und therapeutisch vertretbar sorgfältig operiert, hat er nach dem medizinischen Standard behandelt und damit nicht fehlerhaft.

Es gibt zudem Erkrankungen, die von den Ärzten nicht beherrscht werden können und einfach schicksalhaft sind.

arzthaftungsrecht behandelnder arzt

Voraussetzungen für den Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld

Um Ansprüche auf Schadensersatz und Schmerzensgeld zu begründen, müssen grundsätzlich u.a. drei Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Behandlungsfehler bzw. Aufklärungsfehler durch den Arzt (Verstoß gegen den geltenden medizinischen Facharztstandard zum Zeitpunkt der Behandlung)
  2. Gesundheitsschaden beim Patienten
  3. der Gesundheitsschaden muss durch den Behandlungsfehler bzw. Aufklärungsfehler (mit-)verursacht worden sein (ursächlicher Zusammenhang/Kausalität).

Den Nachweis für diese Voraussetzungen muss der Geschädigte erbringen.

Einfacher und grober Behandlungsfehler und Beweislastumkehr

Wird ein „einfacher Behandlungsfehler“ bestätigt, muss der Patient den Nachweis erbringen, dass der Behandlungsfehler(oder Diagnosefehler oder Aufklärungsfehler) zu den beklagten Gesundheitsschäden geführt hat (Kausalität). Wird dagegen ein “grober Behandlungsfehler“ bestätigt, kommt es zur sogenannten Beweislastumkehr. Das bedeutet, der Arzt bzw. das Krankenhaus muss beweisen, dass auch bei richtigem ärztlichen Vorgehen die gleichen Folgen eingetreten wären, beziehungsweise dass es nahezu ausgeschlossen ist, dass der Behandlungsfehler zu dem Gesundheitsschaden geführt hat.

Gerade im Arzthaftungsrecht muss jeder Fall individuell auf eine Vielzahl von Umständen überprüft werden, um ihn sowohl medizinisch als auch rechtlich würdigen zu können.

„Herzlichen Dank für Ihre außerordentlich kompetente Unterstützung und das Verstehen hochkochender Emotionen in dieser Angelegenheit. Wir waren sehr beeindruckt von Ihrer Fachkenntnis und Professionalität vor Gericht. Wir fühlten uns zu jeder Zeit bei Ihnen in guten Händen … Wir sind mit Ihrer Arbeit sehr zufrieden und können Sie und Ihre Team mit gutem Gewissen weiterempfehlen“

aus der Rückmeldung eines Mandanten

Schmerzensgeld und Schadenersatz nach einem Behandlungsfehler

Was Ihnen bei einem Behandlungsfehler zusteht

Bei einem nachgewiesenen Behandlungsfehler steht Ihnen in aller Regel Schmerzensgeld und Schadensersatz zu. Das heißt, dass der Verursacher sämtliche materiellen und immateriellen Schäden ersetzen muss. Das betrifft beispielsweise den  Erwerbsschaden, den Haushaltsführungsschaden sowie die sogenannten vermehrten Bedürfnisse wie Pflege- und Fahrtkosten.

Häufig bleiben Schadensersatzansprüche aus Unwissenheit unberücksichtigt, obwohl Opfern von Behandlungsfehlern  hohe Beträge zustehen können – zum Beispiel bei einem dauerhaften Verdienstausfall oder wenn lebenslang Betreuungskosten anfallen.

Die Gerichte beurteilen die Fälle jedoch oft sehr unterschiedlich. Deshalb ist es wichtig, einen kompetenten Fachanwalt an der Seite zu haben, der auf Arzthaftungsrecht und Medizinrecht spezialisiert ist und Ihre Ansprüche entschlossen durchsetzt.

Langjährige Erfahrung, großes Netzwerk

Denn gerade bei großen Schadensfällen im Bereich der Arzthaftung versuchen einige Versicherer, die Regulierung herauszuzögern oder sie gleich ganz abzulehnen. Wer dann auf eigene Faust dagegenhält, steht in der Regel auf verlorenem Posten.

Als erfahrene Experten für Medizinrecht und Arzthaftung verfügen wir über die notwendigen juristischen und auch medizinischen Kenntnisse und können zudem auf ein großes Netzwerk medizinischer Berater zurückgreifen. Auf dieser Basis identifizieren wir sämtliche Möglichkeiten auf, die zur Verfügung stehen, klären Sie detailliert auf – und erreichen das für Sie optimale Ergebnis.

Schmerzensgeld – Entschädigung für verlorene Lebensqualität

Eine spezielle Form des Schadensersatzes ist das Schmerzensgeld: Hier geht es darum, für die verlorene Lebensqualität und Lebensfreude zu entschädigen.

Zwar kann auch ein noch so hohes Schmerzensgeld die Gesundheit nicht zurückbringen, doch verbessert es die wirtschaftliche Lage deutlich. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass eine entspannte und gesicherte finanzielle Situation sehr viel zur Genesung beiträgt. Doch welche Schmerzensgeldbeträge sind angemessen?

Sowohl beim Schmerzensgeld als auch beim Schadensersatz im engeren Sinne kommt es entscheidend auf Ihre Situation an – also etwa auf die Folgen des Behandlungsfehlers, mögliche psychische Beeinträchtigungen und die Prognose für die Zukunft. Pauschale Aussagen sind deshalb schwierig, und auch die viel zitierten Schmerzensgeldtabellen sind nur sehr bedingt geeignet, individuelle Ansprüche zu beziffern.

Schadensersatz bei Behandlungsfehlern

Der Anspruch besteht nicht nur aus dem Schmerzensgeld. Er hängt immer auch mit anderen Schadenersatzansprüchen zusammen, die erstaunlich oft nicht berücksichtigt werden. Dazu gehören Positionen, die im Einzelfall sogar noch höher ausfallen können als der Schmerzensgeldanspruch: beispielsweise der Verdienstausfall, der Haushaltsführungsschaden oder der Mehrbedarfsschaden. Diese Schäden müssen korrekt ermittelt und beziffert werden, um dann die Ansprüche konsequent durchzusetzen. Wir haben hier häufig Beträge erzielt, die die Erwartungen der Mandanten weit übertroffen haben.

Unterstützung in sozialrechtlichen Fragen

Bei einem schweren Personenschaden geht es stets auch um Aspekte des Sozialrechts bzw. des Sozialversicherungsrechts. Paul-Albert Schullerus, Rechtsanwalt und Mediator, steht unseren Mandanten in sämtlichen sozialrechtlichen Fragen zur Seite und unterstützt sie, Ansprüche gegenüber den Leistungsträgern durchzusetzen.

Arzthaftung und Arzthaftungsrecht – Optimale Entschädigungen

Als Spezialisten für Arzthaftungsrecht stehen wir fest an Ihrer Seite und vertreten Ihre Interessen mit dem nötigen Biss. Unser Ziel ist es, eine schnelle und optimale Entschädigung zu erreichen.

4-Augen-Gespräch, Arzthaftungsrecht

Unser Anwaltsteam hat jahrzehntelange Erfahrung in den Bereichen Medizinrecht und Arzthaftungsrecht. Sämtliche Anwälte bilden sich permanent weiter und teilen das neue Wissen mit dem gesamten Team. Damit bauen wir unser Knowhow immer weiter aus. Zur Teamarbeit gehören bei uns auch ein 4-Augen-Prinzip bei der Fallbearbeitung und gemeinsame Entscheidungen bei wichtigen Fragen.

Unsere Philosophie im Arzthaftungsrecht ist einfach:

Unsere Fachanwälte für Medizinrecht vertreten ausschließlich die Opfer von Behandlungsfehlern und Geburtsschäden. Niemals stehen wir auf der Gegenseite. Der gesunde Menschenverstand sagt uns, dass das richtig ist. Und unsere jahrelange Erfahrung hat dies stets bestätigt.

Schildern Sie uns Ihren persönlichen Fall

Wir klären Sie kostenlos und unverbindlich auf und sagen Ihnen, wie es weitergehen kann. Wenn Sie uns beauftragen, setzen wir Ihre berechtigten Ansprüche entschlossen durch – vom Schmerzensgeld über den Verdienstausfall und den Haushaltsführungsschaden bis hin zu sogenannten vermehrten Bedürfnissen und Unterhaltsansprüchen nach Todesfällen.

Unser Ziel ist stets eine schnelle außergerichtliche Lösung – nicht zuletzt, um Ihnen die Risiken und Strapazen, die ein Gerichtsprozess mit sich bringt, zu ersparen.  Wir tun alles, damit Sie ein besseres Leben führen können.

Fachanwälte für Medizinrecht – Spezialisten für Arzthaftungsrecht

Malte Oehlschläger, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht

Malte Oehlschläger

 Fachanwalt für Medizinrecht, Spezialgebiete: Neurologie und Notfallmedizin

Irem Scholz, Fachanwältin für Medizinrecht, Arzthaftungsrecht, Schmerzensgeld

Irem Scholz

Fachanwältin für Medizinrecht, Spezialgebiet: Geburtsschäden

Rechtsanwalt Jan Tübben, Fachanwalt für Medizinrecht

Jan Tübben

Fachanwalt für Medizinrecht, Spezialgebiet: Geburtsschäden

Sven Wilhelmy, Rechtsanwalt und Partner

Sven Wilhelmy

Rechtsanwalt und Partner, Spezialgebiet: Orthopädie, Unfallchirurgie

Laura Quirmbach, LL.M. – Master of Laws (Medizinrecht), Rechtsanwältin, Fachanwältin für Medizinrecht

Laura Quirmbach, LL.M. (Medizinrecht)

Fachanwältin für Medizinrecht, Spezialgebiet: Neonatologie

Rufen Sie uns an!

Montabaur: 02602 – 99 96 955 • Köln: 0221 – 65 04 88 80
Wiesbaden: 0611 – 711 868 68

Fragen Sie jetzt kostenlos an!

Schildern Sie uns Ihren Fall über das Anfrageformular.
Wir antworten gerne und sofort.

Nicht Ihrer Nähe? Kein Problem!

Wir vertreten Mandanten aus ganz Deutschland

Sie sind Opfer eines Behandlungsfehlers und suchen nun womöglich einen Anwalt in Ihrer unmittelbaren Umgebung. Das ist nachvollziehbar, könnte aber möglicherweise zu Ihrem Nachteil sein. Denn erfahrene Experten für Medizinrecht und Arzthaftungsrecht finden Sie nicht unbedingt „um die Ecke“.

Wir sind überzeugt: Erfahrung und Kompetenz sind gerade in diesem komplexen Rechtsgebiet weitaus wichtiger als räumliche Nähe. Denn Entfernungen spielen heutzutage ohnehin so gut wie keine Rolle mehr – zumal wir konsequent die Möglichkeiten moderner Anwaltskommunikation nutzen.

Als besonderen Service bieten wir unseren Mandanten die WebAkte, eine sichere Online-Plattform, über die Sie sich jederzeit über den aktuellen Stand Ihres Falles informieren können, sei es via PC, Notebook, Tablet oder Smartphone. Damit sind wir in der Lage, mit Mandanten aus ganz Deutschland eng und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten.

Wir sind immer in Ihrer Nähe: Wir sind Ihr Anwalt „um die Ecke“.

Quirmbach & Partner, Standort Montabaur
Quirmbach & Partner, Büro Köln
Quirmbach & Partner, Büro Wiesbaden

Treffen Sie uns persönlich in unseren Büros in Montabaur, Köln und Wiesbaden.