Quirmbach & Partner: Top Kanzlei für Medizinrecht 2019

Wir freuen uns sehr: Vor wenigen Tagen hat das renommierte Wirtschaftsmagazin WirtschaftsWoche Quirmbach & Partner als „TOP Kanzlei 2019“ im Bereich Medizinrecht ausgezeichnet. Außerdem wurden drei unserer Fachanwälte zu „TOP-Anwälten…

Motorradsaison – die Unfallgefahr steigt

Der Start in die Motorradsaison ist leider auch verbunden mit einer steigenden Zahl schwerer Unfälle, in die Motorradfahrer verwickelt sind. Gerade nach schweren und schwersten Unfällen stehen die Familie und das Umfeld des Verletzten meist…

E-Book Reha-Management mit einem Code of Conduct für Medizinrecht

Terminlich passend zum Verkehrsgerichtstag in Goslar hat der Deutsche Anwaltverlag im Januar 2019 ein E-Book zum Thema Reha-Management veröffentlicht, herausgegeben von der RehaCare GmbH. MitautorInnen sind Irem Scholz, Fachanwältin für Medizinrecht,…

Deckungssumme überschritten? Versicherungssumme erschöpft?

Vor allem in älteren Schadensfällen kommt es immer wieder vor, dass der Versicherer mitteilt, die Deckungssumme für die Regulierung der Schadenersatzansprüche reiche nicht aus. Das heißt aber nicht, dass der Geschädigte keine weiteren…

Wenn Eltern einen Autounfall verursachen – Schadensersatzansprüche des verletzten Kindes

Ein selbstverschuldeter Autounfall ist schon bitter genug. Wird dabei auch noch das eigene Kind verletzt, ist das für die betroffenen Eltern tragisch, weil sie selbst für die Unfallfolgen ihres Kindes verantwortlich sind. Mögliche Schadensersatzansprüche…

Behandlungsfehler bei Kindern in der Notaufnahme

Zu Anfang des Jahres berichteten die Medien von einem 4-jährigen bulgarischen Kind, das in einem Kölner Krankenhaus behandelt wurde und einige Tage später starb. Die Eltern werfen den Ärzten des Klinikums vor, ein Behandlungsfehler habe…

Amaurosis fugax - Schlaganfall & Schadensersatz

Bei einer Amaurosis fugax (flüchtige Blindheit) handelt es sich um eine Sehstörung, bei der es zu einer vorübergehenden Durchblutungsstörung der Netzhautgefäße kommt. Dabei kann eine plötzliche Erblindung eintreten, die sich meist nach…

Geburtsschäden: Kind gesund – und die Mutter? Behandlungsfehler bei (werdenden) Müttern

Von einem Geburtsschaden spricht man in der Regel dann, wenn ein Kind durch einen Fehler des Frauenarztes während der Schwangerschaftsvorsorge, durch Fehler von Hebammen oder Ärzten bei der Geburt und der Neugeborenenversorgung gesundheitlich…

Leistungsantrag an die Krankenkasse – nutzen Sie die Zeit vor Weihnachten

§ 13 Abs. 3a SGB V – Warum es sinnvoll ist, Anträge an die Krankenkasse in der Zeit vor Weihnachten zu stellen. Die Regelung des § 13 Abs. 3a im SGB V dient der Beschleunigung der Bewilligungsverfahren bei den Krankenkassen. Wenn die Krankenkassen…

Grundsatz der Einheitlichkeit des Schmerzensgeldes

Wer für einen erlittenen Gesundheitsschaden Schmerzensgeld fordert, muss den sogenannten "Grundsatz der Einheitlichkeit des Schmerzensgeldes" beachten. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem aktuellen Urteil vom 10. Juli 2018 (Az: VI…

Geburtsschäden könnten häufiger vermieden werden

Das Deutsche Ärzteblatt hat in der vergangenen Woche neue Zahlen veröffentlicht, die Einblick in die Entwicklung des Aufkommens von Geburtshilfeschäden geben. Dieses Mal sind die Hebammen in den Fokus gerückt: "Die Schadensfälle bei…

Misswirtschaft und Personalmangel - Einfallstor für Behandlungsfehler

Gerade mal wenige Tage alt sind die in der Presse veröffentlichten Meldungen über den Asklepios-Konzern, einem der größten deutschen Klinikverbünde, in denen vor Misswirtschaft und Personalmangel als vorprogrammiertem Einfallstor für Fehlbehandlungen…