Arztfehler, Behandlungsfehler im Krankenhaus

Über die Schwierigkeiten, einen Behandlungsfehler nachzuweisen

Vor kurzem erschien ein Artikel in der WELT, der die Schwierigkeiten beim Nachweis eines Behandlungsfehlers anschaulich beschrieb. Der Beitrag endete mit dem Hinweis auf die Forderung einer Überarbeitung des Patientenrechtegesetzes. Dem Inhalt…
Rechtsschutzversicherung und Deckungszusage

Rechtsschutzversicherung – Deckungszusage Fehlanzeige?

Die Durchsetzung der Schadensersatzansprüche von schwerstgeschädigten Opfern von Unfällen oder Behandlungsfehler scheitert häufig daran, dass Betroffene sich einen aufwändigen Schadensersatzprozess nicht leisten können und/oder das Risiko…
Taggenaues Schmerzensgeld

Taggenaues Schmerzensgeld: Wieviel € pro Tag sind Verletzungen wert?

Das Schmerzensgeld soll - vereinfacht ausgedrückt - die sogenannte immaterielle Beeinträchtigung, also die verletzungsbedingt entgangene Lebensfreude entschädigen, bei Dauerschäden also tatsächlich ein Leben lang. Bislang wurde nach gängiger…
Melanie Mathis, Fachanwältin für Verkehrsrecht und Partnerin

Bemessungsgrundlage des Haushaltsführungsschadens

Die Bemessungsgrundlage des Haushaltsführungsschadens wird immer wieder kontrovers diskutiert. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 3.2.2009 (Az. VI ZR 183/08) grundsätzlich entschieden, dass eine Schätzung des Schadens auf…
Vermeidung von Geburtsschäden

Geburtshilfe: Viele Hebammen betreuen drei Gebärende gleichzeitig

Ein neues Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags bestätigt einen erheblichen Personalmangel bei Hebammen und zudem eine hohe Arbeitsbelastung. Wie aus dem Gutachten hervorgeht, muss fast jede zweite Hebammen in Deutschland…
Unfallversicherung

Unfallversicherung – wann tritt sie für einen Schaden ein?

Immer wieder werde ich im Bekanntenkreis bei Gesprächen über das Thema Unfallversicherung mit der Äußerung konfrontiert, diese trete ja gar nicht ein, wenn ein Unfall selbst verursacht wurde. Das ist in der Tat ein weit verbreitetes Missverständnis…
Schlaganfall & Behandlungsfehler

Schlaganfall & Behandlungsfehler – Gute Argumente für Patienten

Schlaganfallpatienten können bei Behandlungsfehlern besonders gut argumentieren. Das liegt an den sehr konkreten Formulierungen der Leitlinien und der medizinischen Fachliteratur. Hierdurch erhöhen sich die Erfolgsaussichten bei Schadensersatzforderungen…
Schmerzensgeld ohne Ende

Schmerzensgeld ohne Ende?

Der Aufschrei in der Szene der Haftpflichtversicherer war groß, als sich  die Schmerzensgeldbeträge gerade bei großen Personenschäden etwa zur Jahrtausendwende nahezu verdoppelten. Erhielt ein schwerst hirngeschädigter Mandant, etwa ein…
Rechtsanwalt Sven Wilhelmy, Partner

Sepsis – meist zu spät erkannt

"Die tödliche Krankheit, die selbst Ärzte zu spät erkennen": Unter diesem Titel hat der Spiegel einen sehr interessanten und lesenswerten Artikel veröffentlicht. Geschildert wird der Fall eines damals 44-jährigen Patienten, der eine Woche…
Taktieren von Versicherungen

Taktieren, verschleppen, zermürben – über unwürdiges Regulierungsverhalten

Wer durch einen unverschuldeten Unfall oder einen Behandlungsfehler schwer verletzt wurde, sollte so schnell wie möglich eine angemessene finanzielle Entschädigung erhalten. Dafür setzen wir uns mit aller Kraft ein. Auch Haftpflichtversicherer…
Im Sommer steigt das Unfallrisiko

Sommer, Sonne, steigendes Unfallrisiko

Nun ist er da, der Sommer, und viele freuen sich über Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Doch während viele Menschen Temperaturen jenseits der 25 oder gar 30 Grad genießen, bedeutet das für manch andere Stress pur. Nicht nur am Arbeitsplatz,…
Klinikstudie

Zu viele Krankenhäuser? Kommentar zur Klinikstudie der Bertelsmann-Stiftung

In Deutschland gibt es zu viele Krankenhäuser. Eine starke Verringerung der Klinikanzahl von aktuell knapp 1.400 auf deutlich unter 600 Häuser würde die Qualität der Versorgung für Patienten verbessern und bestehende Engpässe bei Ärzten…
Melanie Mathis, Fachanwältin für Verkehrsrecht

Endstation Pflegeheim – Gibt es eine Obergrenze für Pflegemehrbedarf?

Stellen Sie sich vor, ihr Partner erleidet durch einen unverschuldeten Verkehrsunfall schwerste Hirnverletzungen und benötigt nun eine Pflege rund um die Uhr. Damit er bzw. sie in das gewohnte häusliche Umfeld zurückkehren kann, organisieren…
Unfallopfer im Strafprozess

Unfallopfer im Strafprozess – Aktive Interessenwahrnehmung oder nur Nebenrolle?

Wer Opfer eines Verkehrsunfalls wird, der möchte selbstverständlich seine ihm zustehenden Rechte gegen den Unfallgegner durchsetzen, um finanzielle Wiedergutmachung zu erhalten. Hier ist es wichtig, möglichst frühzeitig spezialisierte anwaltliche…
Bundesgerichtshof

BGH stärkt Rechte der Angehörigen von Patienten mit Behandlungsfehlern

Gute Nachrichten aus Karlsruhe: Am 28. Juni 2019 hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschieden, dass Kliniken bzw. Ärzte auch für die Folgen eines psychologischen Schocks verantwortlich sein können, der durch einen Behandlungsfehler…