Erwerbsschaden auch als Rentner

Bei der Schadensregulierung wird üblicherweise davon ausgegangen, dass ein Geschädigter ab dem Bezug der Altersrente keinen Verdienstausfallschaden mehr hat. Mittlerweile arbeiten allerdings viele Rentner auch im Alter noch weiter - mit zunehmender…

Das Mitverschulden des Geschädigten

Immer wieder werden wir mit dem Einwand des Versicherers konfrontiert, dem Mandanten sei ein Mitverschulden vorzuwerfen. Dieser Einwand kommt immer häufiger und auch unabhängig von der Unfallart, also sowohl bei einem Verkehrsunfall als auch…

Melderegister für Behandlungsfehler

SpiegelOnline berichtete in der letzten Woche über aktuelle (gesundheitspolitische) Entwicklungen in der Geburtshilfe. Das Fazit ist: Es gibt nur geringe Fortschritte, aber viele Forderungen und unerfüllte Wünsche. Melderegister für Behandlungsfehler…

Ein Auffahrunfall der etwas anderen Art

Über einen kuriosen Fall hatte das Amtsgericht Dortmund im vergangenen Jahr zu entscheiden. Zwei Pkw stehen an einer roten Ampel und bei Grün fahren beide an. Soweit - so normal. Plötzlich jedoch bremst der Fahrer des vorausfahrenden Pkw…

Vorteilsausgleich - Anrechnung ersparter Aufwendungen

Wenn Sie aufgrund eines Unfalls oder Behandlungsfehlers vorübergehend oder gar dauerhaft arbeitsunfähig geworden sind, haben Sie einen Anspruch auf Erstattung des Verdienstausfalles und anderer Aufwendungen gegen den Schädiger. Ersparte…

Schweigepflichtentbindungserklärung und Einwilligung in die Weitergabe der Gesundheitsdaten an Dritte

Grundsätzlich ist ein Geschädigter zur Mitwirkung an der Aufklärung von Unfallfolgen verpflichtet. Er ist verpflichtet, die geforderten Belege einzureichen und dem Haftpflichtversicherer eine längere Prüfungsfrist zu gewähren. Allerdings…

Arzthaftungsrecht: Bessere Schadensregulierung durch Zinserhöhung

Es ist eine traurige Tatsache, dass Versicherungen im Arzthaftungsrecht die Regulierung oft über Jahre verzögern, auch wenn der Schaden erheblich und der Behandlungsfehler nachgewiesen ist. Die Geschädigten leiden hier dreifach: aufgrund…

Notfallkaiserschnitt in unter sechs Minuten?

Die Nichteinhaltung der E-E-Zeit ist seit vielen Jahren Gegenstand zahlreicher Arzthaftungsverfahren. E-E-Zeit ist die nach fachmedizinischem Standard hinnehmbare Zeit zwischen der Entscheidung (E) zur Durchführung eines Notfallkaiserschnitts…

Rehamanagement Oldenburg - der etwas andere Rehadienst

Nach einem schweren Unfall oder Behandlungsfehler befinden sich viele unserer Mandanten in einer scheinbar ausweglosen Lage. Oft sehen sich sich vor unüberwindbare Hürden gestellt. In dieser Situation sehen wir uns nicht nur als juristischen…

Verdienstausfall bis zum 70. Lebensjahr von Versicherer akzeptiert

Wir vertreten häufig Kinder, die bei einem Unfall oder durch eine Behandlungsfehler schwerstgeschädigt wurden. Im Rahmen der Schadensersatzberechnung stellt sich meist die Frage, ob das Kind die Schule abschließen kann, ob eine Berufsausbildung…

Stressfreier Wiedereinstieg nach Krankheit – Fragen und Antworten

Die Verletzungen, die unsere Mandanten nach Unfällen oder Behandlungsfehlern davontragen, sind oftmals so schwerwiegend, dass sie zu einer vorübergehenden oder in manchem Fall auch dauerhaften Arbeitsunfähigkeit führen. Die damit verbundenen…

Autismushund Mogli - unser neues Teammitglied

Auf den Fachmessen für Rehabilitation, auf denen wir regelmäßig ausstellen, haben wir immer auch offene Augen und Ohren für Hilfsmittel und Therapiemöglichkeiten, die wir unseren Mandanten empfehlen können. Dazu gehören u.a. auch Assistenz-…