Quirmbach und Partner, Arzthaftungsrecht und Personenschäden

Erfolgreich abgeschlossene sonstige Unfall-Mandate

Schwerste Verbrennungen nach einer Explosion
Entschädigungssumme: ca. 1.590.000,00 €

mehr erfahren    

Sachverhalt:
Unsere kleine Mandantin wurde bei einer Explosion massiv verbrannt und lebensgefährlich verletzt. Sie erlitt Verbrennungen III. Grades an 60% der Körperoberfläche, betroffen waren Gesicht, Hals, Brust und Rücken sowie beide Arme und Oberschenkel.
Der vorbefasste Rechtsanwalt ging von einem Schadenersatz in Höhe von maximal 40.000,00 bis 50.000,00 € aus.

Regulierung:
Außergerichtlicher Vergleich mit einer Entschädigungssumme in Höhe von insgesamt ca. 1.590.000,00 €.


Schwere Verbrennungen nach Explosion im gasbetriebenen Pkw
Entschädigungssumme: 650.000,00 €

mehr erfahren    

Sachverhalt:
Weil durch eine falsch eingebaute Gasanlage unbemerkt Gas in das Fahrzeuginnere eingeströmt ist, kam es beim Anzünden einer Zigarette zu einer Explosion in einem gasbetriebenen KFZ. Der Mandant erlitt Verbrennungen der Kategorie II a und b an beiden Armen und Händen und eine Rauchvergiftung. Er musste an eine Lungenmaschine angeschlossen werden und erlitt eine schwere Nervenschädigung. Ihm wurde ein Grad der Behinderung (GdB) von 100% zuerkannt.
Die Besonderheit lag darin, dass das Fahrzeug mit einer Gasanlage nachgerüstet wurde und die Werkstatt dabei nicht zugelassene Bauteile verwendet hat. Dieser Fehler wurde sebst bei zwei TÜV-Hauptuntersuchungen nicht entdeckt, obwohl er nach den Bestimmungen des TÜVs auf jeden Fall hätte bemerkt werden müssen.

Regulierung:
Außergerichtlicher Vergleich mit einer Entschädigungssumme in Höhe von insgesamt 650.000,00 €.


Schwerste Verbrennungen nach Grillunfall
Entschädigungssumme: 625.000,00 €

mehr erfahren    

Sachverhalt:
Unsere kleine Mandantin stand bei einem Grillfest in der Nähe des Grillmeisters, der Spiritus auf den bereits angezündeten Grill sprühte. Es kam zu einer Verpuffung und ein Flammenstrahl erfasste das Kind, das regelrecht in Flammen stand und schwerste Verbrennungen III. Grades erlitt. 40% der Hautoberfläche waren betroffen. Lange Zeit bestand sogar Lebensgefahr. Es fanden insgesamt 20 Operationen statt.

Regulierung:
Außergerichtlicher Vergleich mit einer Entschädigungssumme in Höhe von insgesamt 625.000,00 €.


Verbrennungen II. Grades nach einem Grillunfall
Entschädigungssumme: 110.000,00 €

mehr erfahren    

Sachverhalt:
Auf einem Grillfest, bei dem einer der Gäste mit Spiritus hantierte, kam es zu einer Verpuffung, die den Mandanten erfasste. Er erlitt dabei Verbrennungen II. Grades im Gesicht, im Brustbereich, an Armen und Oberschenkeln, ca. 30% der Körperoberfläche waren betroffen. Die Verhandlungen mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung stellten sich zunächst sehr schwierig dar, da dem Mandanten ein Mitverschulden unterstellt wurde. Er habe, obwohl er das Hantieren mit dem Spiritus mitbekommen hätte, angeblich zu nahe am Grill gestanden. Diese Einwendung konnten wir weitestgehend entkräften.

Regulierung:
Außergerichtlicher Vergleich mit einer Entschädigungssumme in Höhe von insgesamt 110.000,00 €.

 weitere Fälle

Fragen Sie jetzt kostenlos an!

Wir antworten Ihnen in der Regel innerhalb von 24 Stunden - garantiert kostenlos und für Sie unverbindlich.

Schildern Sie uns Ihren Fall.

Schreiben Sie uns
oder rufen Sie uns an:
02602 - 99 96 955 (Festnetz)
0800 - 40 44 662 (kostenfrei)

 

Das sagen unsere Mandanten

"... möchten wir Ihnen ganz herzlich danken: für das Ergebnis, für Ihre engagierte Arbeitsweise, Ihre Empathie, Ihre Zuverlässigkeit,... für alles, was Sie für uns getan haben. Eine bessere Kanzlei hätten wir uns für diesen oft nervenzermürbenden Kampf nicht wünschen können."

mehr zu Personenschäden nach Unfällen Mandantenfeedback - mehr erfahren

 

Wir vertreten Sie in ganz Deutschland

Entfernungen spielen dank modernster Technik für die Zusammenarbeit keine Rolle mehr. Per Telefon, E-Mail, Skype und WebAkte sind wir für Sie da. Näher kann ein Anwalt nicht sein.

mehr zu Personenschäden nach Unfällen mehr erfahren

Anwaltsbüro
Webakte Arzthaftung und Personenschäden
Die WebAkte
Als besonderen Service bieten wir Ihnen mit der WebAkte den Zugriff auf unser sicheres Online-Büro. Mit der WebAkte sind wir stets in Ihrer Nähe - rund um die Uhr.

WebAkte WebAkte
Anwaltsbüro Quirmbach und Partner
Das Anwaltsbüro
Unser Anwaltsteam hat durch lange Erfahrung und konsequente Fortbildungen Expertenstatus im Bereich Personenschadenregulierung nach Unfällen und Behandlungsfehlern.

Kanzlei Das Anwaltsbüro
Team des Anwaltsbüro Quirmbach und Partner
Das Team
Teamwork macht uns stark. Gemeinsam finden wir für Ihren Fall die beste Strategie, handfestes Fachwissen und die passende Taktik. Sie profitieren davon.

Team Das Team